Um einen Ort zu erreichen,
      muss man erst einen anderen verlassen.


      Jan Rhys



Atmen Sie eigentlich noch richtig?

Erleben Sie es auch als wohltuend, einfach einmal tief durchzuatmen? Einfach? Es gibt immer mehr Menschen, die das Gefühl haben, sie atmen falsch und möchten beispielsweise durch Yoga wieder richtig atmen lernen.

Ich kann Sie beruhigen. So etwas wie richtig oder falsch Atmen gibt es nicht. Die Atmung wird über das verlängerte Rückenmark gesteuert. Vom Willen unbeeinflusst wird die Atmung ohne unser bewusstes Zutun gewährleistet.

Wir atmen mithilfe vom Zwerchfell und der Zwischenrippenmuskeln ein. Wenn dies der Fall ist, erleben wir eine Ausdehnung des Bauches und des Brustkorbs mit der Einatmung.

Wir atmen passiv aus. Es ist also keine Muskeltätigkeit erforderlich um auszuatmen. Die Ausatmung führt dazu, dass sich die Bauchdecke etwas senkt und der Brustkorb etwas an Umfang abnimmt. Wir atmen circa 13 Mal in einer Minute ein und aus. Und zwar ungefähr einen halben Liter Atemluft.

Unsere Atmung ist abhängig von unserer Stimmungslage. Erleben wir Stress, atmen wir häufiger und weniger tief. Auch Schmerz führt zu einer flacheren Atmung. Ganz unwillkürlich.

Wenn man weiß wie wertvoll und wichtig die Atmung ist, stellt sich die Frage, inwieweit wir Einfluss nehmen und unsere Atmung vertiefen können, wenn sie doch unwillkürlich über das verlängerte Rückenmark gesteuert wird.

Einerseits können wir durch Yoga-Übungen Spannungen im Zwerchfell, Zwischenrippenmuskeln und Atemhilfsmuskeln lösen und so indirekt die Atmung beeinflussen. Stimmen wir die Übungen mit der Atmung ab, wird diese Wirkung intensiver. Die Atmung und die Bewegung können immer freier werden.

© magann / fotolia.de

Die Atemübungen des Yoga sprechen eine ganz andere Ebene der Einflussnahme an, denn wir können über die Großhirnrinde unsere Atmung willentlich beeinflussen.


Yoga üben – Ankommen und Aufatmen!

Es gibt zahlreiche Atemübungen, die verschiedene Ebenen ansprechen. Die Atmung zu vertiefen und die Funktion der Lungen und Atemmuskeln zu bewahren und zu verbessern, spielt bei den Atemübungen grundsätzlich eine Rolle.

Finden wir zu einer friedvollen Abstimmung in den Yoga-Haltungen und Atemübungen (auch zwischen Großhirnrinde und Rückenmark), so können wir wieder tief durchatmen!


Yoga-Seminare im Yoga-Zentrum Witten und in Herne

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeit, Yoga kennenzulernen und in Kursen und Workshops zu intensivieren:

Yoga-Probestunde im Yoga-Zentrum Witten
Yoga-Kurse im Yoga-Zentrum Witten
Yoga in Herne


Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Newsletter
Regelmäßige Infos zu neuen Yoga-Terminen: